02.02.2017, 18 und 19 Uhr

Museum für Ostasiatische Kunst
Universitätsstraße 100

Prof. Dr. Martin Woesler (Witten-Herdecke)
Leidenschaft im „Traum der Roten Kammer“

ein faszinierender Roman, der die Menschen über Kulturgenzen hinweg durch seine Darstellung menschlicher Gefühle verbindet

Vortrag mit Lichtbildern und Filmszenen

Moderation: Dr. Petra Roesch (Ostasiatisches Museum),
die vorab, um 18 Uhr, durch die Ausstellung „Leidenschaft“ führt
Donnerstag, den 02. Februar 2017, 19 Uhr.

Leidenschaft ist es, was den Roman so erfolgreich gemacht hat und bis heute so attraktiv macht: die Leidenschaft der ersten Liebe zwischen Held und Heldin, die in der Gunst des Kaisers in einem paradiesähnlichen Garten aufwachsen. Der Roman fasziniert, indem er die Nuancen zwischen körperlicher und platonischer Liebe beschreibt, indem er Tabus der Homosexualität und sexueller Phantasien bricht. Den Autor selbst trieb Leidenschaft: das Bedürfnis, seine eigene Liebe und sein eigenes Leben in allen Facetten der Nachwelt zu überliefern, empfand er doch persönliche Verantwortung, dass der paradiesähnliche Garten verloren gehe. Nur der Roman erlaubte es ihm, das damalige China, dessen Sitten und Gebräuche, Kleidung und Küche, Mentalität und Glauben, aber auch Korruption und Degeneration in allen Aspekten und in allen Schichten – vom Kaiserhof bis hin zum Dasein von Sklavinnen und Bettlern – darzustellen. Mit Leidenschaft diskutierten die ersten Leser die Manuskript­fassungen mit dem Autor. Auch ließ den Roman zum Symbol chinesischer Kultur, zum Kult, zum meistgelesenen Roman aller Zeiten in China und zum viertmeistgelesenen Roman in der Welt werden. Mit Leidenschaft haben sich frühe Übersetzer und Rezensenten und die Literatur-Wissenschaftler auf den Roman gestürzt. Kein anderer wurde an so vielen Universitäten studiert Der Vortrag geht der Frage nach, was an und in diesem Roman diese Leidenschaft auslöst.

Univ.-Prof. Dr. phil. Martin Woesler ist DCG-Vorstandsmitglied und Professor für Literatur und Kommunikation in China an der Universität Witten/Herdecke. Er gilt als einer der renommiertesten europäischen Kenner des Romans, zu dem er Konferenzen durchgeführt und zahlreiche Arbeiten veröffentlicht hat. Auch in China unterrichtet er chinesische Studierende (auf Chinesisch) über den Roman und betreut chinesische Doktoranden. Daneben ist Woesler an moderner chinesischer Literatur und gesellschaftlichen Entwicklungen des China der Gegenwart interessiert.
 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelle Veranstaltungen in Köln

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s