Identität und Hybridität – Chinesische Kunst und Ästhetik im Zeitalter der Globalisierung, 1.3.2018 19 Uhr Köln

Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl (Trier)

 

Identität und Hybridität – Chinesische Kunst und Ästhetik im Zeitalter der Globalisierung

Vortrag mit Lichtbildern und Diskussion

 

Moderation: Dr. Alexander Bell (DCG)

 

Donnerstag, 1. März 2018, 19 Uhr

Museum für Ostasiatische Kunst Köln, Universitätsstraße 100.
Eintritt 9 Euro, Studierende 4 Euro, für Mitglieder 2 Euro.

 

Im Anschluss bis 21 Uhr Gelegenheit zum Austausch bei Snacks & Getränken (Museumscafé)

 

In China wurde die im Westen mit Foucault und Said (Orientalismus) angestoßene Postmodernismus- und Postkolonialismus-Debatte intensiv geführt, nämlich im Sinne einer Emanzipation von einem dominanten westlichen Narrativ des Rationalismus und der Aufklärung. Sie wurde ergänzt durch den Trend zu neuen (alten) Chinesischen Kulturstudien (guoxue), was zu einem Bestreben des (Wieder)entdeckens des „Chinesischen“ in der Gegenwartskunst führte. Zusammen mit der Globalisierung (und damit u.a. Kommerzialisierung und Konsumorientierung) des Kunstmarktes entstand eine hybride Form von Kunst, die traditionelle chinesische Ästhetik und moderne westliche Elemente zusammenfügt. Karl-Heinz Pohl geht der Frage nach, wie moderne chinesische Denker ihre Verbundenheit zu ihrer eigenen reichen ästhetischen Tradition – eine Frage der kulturellen Identität – mit dem Einfluss neuer und westlicher Präferenzen versöhnen. Die Spannung zwischen Identität und Hybridität in der heutigen Ästhetik Chinas wird anhand von Werken des Malers Wei Dong illustriert.

Karl-Heinz Pohl ist Sinologe und Professor emeritus an der Universität Trier. Er ist durch zahlreiche Veröffentlichungen bekannt geworden. Zu seinen wichtigen Büchern zäh­len die Bände Li Zehou: Der Pfad des Schönen und China für Anfänger (Herder-Verlag) sowie sein Ästhetik-Band der Bonner Geschichte der chinesischen Literatur.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelle Veranstaltungen in Köln, DCG, Veranstaltungen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s